Alle Artikel in der Kategorie “Food

Wir alle müssen essen und trinken. Ging es dabei über Jahrtausende vor allem um das nackte Überleben, so erleben wir heute zumindest im reichen Westen die Situation des Überflusses und der Verschwendung. Das Essen kann nicht billig genug produziert und verkauft werden, um das so ersparte Geld für andere Konsumgüter ausgeben zu können. Authentizität, Regionalität, Saisonalität, Tiergerechtheit, Bodenschonung, faire Bezahlung – und damit ein ehrlicher Genuss – gehen dabei zunehmend verloren.

Mit den 2010 ins Leben gerufenen „Tasting_foren“ – einer Bio-Lebensmittelverkostungsserie des FiBL Österreich – bekam icheinen Einblick in das schier unerschöpfliche Genusspotenzial der Bio-Lebensmittel und –getränke. Fasziniert bin ich beim Genießen weniger von der Suche nach dem Besten, als vielmehr die Erkenntnis, was mir selber am besten schmeckt. Das hängt auch von der Stimmung, von der Saison, von der Umgebung, von den Menschen um mich etc. ab. Der praktisch 100 %iger Bio-Anteil im eigenen Haushalt macht aber schon offenkundig, dass es in der Zwischenzeit alles in Bio-Qualität zum verhältnismäßig günstigen Preis gibt.

Auf unserem Forschungs-Sabbatical werden wir unser Bio-Dogma wohl kaum aufrecht halten können. Was wir aber an jedem Ort suchen werden, sind authentische, handwerklich untadelige Lebensmittel, wenn irgendwie geht solche mit einer nachvollziehbaren Geschichte.

organic17, Bio-Knabberei, Landgarten

Knabberei aus dem Bio-Landgarten

Letztes Jahr in Laos haben wir Sacha Inchi – von mir in Bergnüsse übersetzt – als feine Bio-Knabberei kennengelernt. Damals bestand eine meiner „Arbeiten“ auf der Farm von Mai Savanh Lao darin, mögliche Interessenten für diese wunderbaren, Omega 3-reichen Nüsse zu finden. Unsere Freundin Alexandra […]

Biofach

Ein Wiedersehen auf der Biofach

Im Februar 2016 suchte ich auf der Biofach, der größten, weltweiten Messe für Bio-Lebensmittel, nach interessanten Firmen in Nordafrika und Asien. Um sie im Forschungs-Sabbatical zu besuchen. Bei einigen klappte es dann tatsächlich: Wir konnten uns vor Ort über manche Bio-Lebensmittel und deren Produktion überzeugen. […]

Ein Film über den Wert von Boden

Die Künstlerin Monika Pirch hatte 2004 einen kleinen Acker südwestlich von Mönchengladbach geerbt. Als sie 2013 ein Kaufangebot dafür erhielt, stellte sie sich die Frage, wie man den Wert eines Stücke Landes bemessen kann und drehte den Film „1 ha 43 a“. Darin nähert sie […]

Sikkim setzt auf schwarz – Schwarzer Kardamom

Die landwirtschaftliche Regierung des nordostindischen Bundesstaates Sikkim forciert als eine von vier cash crops den Schwarzen Kardamom. Dieses bei uns weitgehend unbekannte Gewürz wächst vor allem in den Wäldern der vom Himalaya abfallenden Gebirgshänge. In den letzten Jahren kam es beinahe zum Totalausfall der Ernte. […]

Geyzing market (c) Reinhard Gessl organic17

A Market Walk with TV companionship

On Sunday, we visited the weekly farmer market in Gyalshing. This small, sympathic town – also spelled Geyzing – is the main one in West Sikkim. We wished to know more about the organic products the farmers are selling to the local, urban people. And we wanted […]

Tee Kulturgeschichte Verkostung (c) Reinhard Gessl

Der Tee hat eine lange, kriegerische Kulturgeschichte

In China hat der Tee eine jahrtausendealte Tradition, sowohl als Heil- und Genussmittel als auch als Gewächs. Das Wissen der Chinesen um den Tee zählt zu den am längsten gewahrten Geheimnissen der Kulturgeschichte. Das sehr zum Missfallen der Engländer. Die Folge waren zahlreiche, schreckliche Kriege. […]

Anil Bansal biodynamisch Wurmkompost Foto (c) Reinhar Gessl

Nur der Biolandbau hat Zukunft!

Anil Bansal ist ein echter Gentleman: Freundlich, aber bestimmt, höflich und zuvorkommend, bescheiden und dabei sehr kompetent. Und das, obwohl – oder weil? – er als einer der beiden Besitzer der Ambootia Tea Group Herr über 2800 ha biologisch-dynamischer Teegärten und 5000 ha Wald in Darjeeling ist. […]

Bio in Bangkok Thailand

Bio in Bangkok – eine körperlich herausfordernde Spurensuche

Nach mehreren Wochen Fleisch, Obst und Streetfood –  jedenfalls immer konventionell – machten wir uns auf die Suche nach Bio in der Zehn-Millionen-Metropole Bangkok. Autos und Klimaanlagen Nun muss man zwei Dinge wissen: 1. Bangkok ist eine Stadt für Autos: Es gibt wenige, oft skurril […]

Bio-Weisstee Bolaven Laos

Weiß, grün, schwarz? Wie die Farbe in den Tee kommt

Wie wird Tee produziert? Aus welchen Pflanzen? Wie kommen die Farben weiß, grün, rot und schwarz in den Tee? Welchen Boden braucht es? Welches Klima? Um Besucherinnen der Mai Savanh Biofarm beste Fachinformation zu bieten, habe ich mich vorab ordentlich schlau gemacht. Virtuell und vor […]

Roter Pfeffer Ernte von Hand Mai Savanh Lao

Bleiben, wo der rote Pfeffer wächst

Rot ist der Pfeffer, wenn der Schwarze Pfeffer (Piper nigrum) nicht mehr grün ist. Die kräftige Röte zeigen die Pfefferkörner nur zwei, drei Tage. Gepflückt werden können sie ausschließlich von Hand. Einzeln, Korn für Korn! Kein Wunder also, dass roter, getrockneter Pfeffer so selten in […]

Sabaidee, Herr Spargel-Nachbar!

An einem sonnigen Sonntag besuchten wir unsere „Nachbarn“. Nicht jene, die das nächstgelegene Haus im Dorf bewohnen. Sondern jenen Nachbar-Betrieb im Osten des Dorfs, der ebenso von Ausländern gepachtet und bewirtschaftet wird wie der Bio-Betrieb von Mai Savanh Lao. Beim Nachbarn wird Grünspargel angebaut. Und […]